Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Kluge Zeugen braucht das Land
Heilbronn-Böckingen: Reine Zerstörungswut
Eppingen: Wer nicht hören will kommt in die Zelle
Eppingen: Geparktes Auto angefahren und geflüchtet
Heilbronn: Radfahrer gegen Fußgänger – zwei Verletzte
Zaberfeld: Zeugin klärt Unfallflucht

+++Heilbronn: Kluge Zeugen braucht das Land

Begeisterung bei der Polizei rief das Verhalten von vier Mädchen nach einem Diebstahl in einem Heilbronner Fast Food-Restaurant hervor. Am Montagnachmittag beobachteten die elf und zwölf Jahre alten Freundinnen in der Gaststätte in der Sülmerstraße, wie ein Unbekannter das Samsung-Smartphone eines anderen Gastes stahl. Die Schülerinnen konnten bei der alarmierten Polizei nicht nur eine detailierte Beschreibung abgeben, sondern verhielten sich wie professionelle Ermittler: Sie nahmen Einweghandschuhe aus Kunststoff und sicherten einen vom Täter benutzten Café-Becher, den dieser hattr stehen lassen. Der Becher wurde von der Polizei zur Spurensicherung mitgenommen. Der Mann wird beschrieben als 20 bis 30 Jahre alter und etwa 1,85 Meter großer südländischer, wahrscheinlich arabischer Typ mit kurzen, schwarzen, nach oben gegelten Haaren. Er trug einen Dreitagesbart und hatte weiße Apple-Kopfhörer auf. Seine schwarze Jeansjacke hatte silberne Knöpfe. Eine Sofortfahndung nach dem Täter brachte keinen Erfolg. Hinweise auf den Dieb gehen an den Polizeiposten Innenstadt, Telefon 07131 6437600.

+++Heilbronn-Böckingen: Reine Zerstörungswut

Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro richtete ein Unbekannter in der Zeit zwischen Mittwoch, 9. Oktober und dem vergangenen Montag in Heilbronn-Böckingen an. Der Täter ritzte in diesem Zeitraum mit einem Gegenstand einen tiefen Kratzer auf die Beifahrerseite eines A-Klasse Mercedes ein. Der Wagen war auf einem Privatparkplatz in der Bachstraße, vor dem Gebäude Nummer 3 bis 5, geparkt. Verdächtige Beobachtungen gehen an das Polizeirevier Böckingen, Telefon 07131 204060.

++++Eppingen: Wer nicht hören will kommt in die Zelle

Ein betrunkener und randalierender Mann in der Straße Linsenviertel in Eppingen wurde der Polizei am Montagnachmittag gemeldet. Er versuche auch, sich zu einem Gebäude Zugang zu verschaffen und er beleidigte wahllos vorbeikommende Passanten. Nachdem er von der angerückten Polizeistreife einen Platzverweis erhalten hatte, befolgte er diesen widerwillig. Am Abend allerdings kam der 33-Jährige zusammen mit einem Begleiter zurück. Er trat eine Scheibe der Haustür an dem Gebäude ein. Die erneut alarmierte Polizei fackelte dann nicht lange und bat ihn zum Schlafen in eine Zelle. Der Mann stand offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen. Was er in dem Haus wollte, ist unklar.

+++Eppingen: Geparktes Auto angefahren und geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls am Samstagabend in Eppingen. Ein 59-Jähriger parkte seinen BMW um 17 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Frauenbrunnenweg. Als er eine Stunde später zurück kam, war der Wagen am linken Heckteil beschädigt. Die Reparaturkosten schätzt die Polizei auf etwa 2.000 Euro. Hinweise auf den Verursacher werden erbeten an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

+++Heilbronn: Radfahrer gegen Fußgänger – zwei Verletzte

Mit dem Fahrrad war ein 30-Jähriger am Montagmorgen in Heilbronn unterwegs. Als er durch die Unterführung am Sülmertor fuhr, übersah er offenbar einen dort mit Reinigungsarbeiten beschäftigten Mitarbeiter der Stadt. Durch den Aufprall Fahrrad gegen Mann wurden beide Beteiligte leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden.

+++Zaberfeld: Zeugin klärt Unfallflucht

Einer aufmerksamen Zeugin hat es die Polizei zu verdanken, dass am Montagnachmittag eine Unfallflucht in Zaberfeld rasch aufgeklärt werden konnte. Die Frau meldete der Polizei, dass sie soeben beobachtet habe, wie ein offensichtlich betrunkener Mann mit seinem Mercedes einen Gartenzaun in der Schillerstraße beschädigt habe. Da sie das Kennzeichen notierte und eine gute Beschreibung des Fahrers abgeben konnte, wurde recht schnell ein 55-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt. Der Mann musste zu einer Blutentnahme mitkommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

hjs

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.