Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Defekte Ampel – 4 Leichtverletzte
Heilbronn: Nach Unfall Insassen und Fahrer aus den Pkw geflüchtet
Cleebronn: Motorrad gegen Pkw – 2 Schwerverletzte
Brackenheim-Hausen: Feuerwehreinsatz nach Garagenbrand

+++Heilbronn: Defekte Ampel – 4 Leichtverletzte

Am Samstag, 08.06.2019, gegen 20.10 Uhr, stand ein 27-jähriger mit seinem Pkw VW-Golf an der roten LZA der Knorrstraße, von der Neckarhalde her kommend und wollte anschließend die Kreuzung geradeaus überqueren. Als die LZA auf „Grün“ umschaltete, fuhr er in den Kreuzungsbereich ein. Zur selben Zeit befuhr ein 51-jähriger mit seinem Pkw GMC, die Besigheimer Straße von der Sontheimer Straße her kommend und wollte geradeaus in Richtung Rosenbergstraße fahren. Da die Lichtzeichenanlage in Fahrtrichtung des 51-jährigen komplett aus war, ging dieser davon aus, dass die dortigen Verkehrszeichen gelten und fuhr deshalb in die Kreuzung ein. Bei dem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich wurden beide Fahrer und ihre Beifahrerinnen leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Das Polizeirevier Heilbronn, Tel.: 07131/104-2500, sucht Zeugen die den Vorfall bestätigen können. Offenbar fuhren noch mehrere Pkw hinter dem VW Golf, die ebenfalls bei „Grün“ losfuhren.

+++Heilbronn: Nach Unfall Insassen und Fahrer aus den Pkw geflüchtet

Ein Golf-Fahrer befuhr am Samstag, 08.06.2019, gegen 22.35 Uhr, die B39 von Heilbronn kommend in Richtung Weinsberg. Auf der Strecke überholte er mehrere Pkw. Beim Wiedereinscheren auf seine Fahrbahn krachte er in das Heck eines vor ihm fahrenden DB, E-Klasse. Der Fahrer des VW Golf stieg nach dem Unfall aus und flüchtete in die Weinberge. Seine weiblichen Fahrzeuginsassen flüchteten ebenfalls in die Weinberge. Die Fahrerin des DB steuerte ihren Mercedes auf einen nahegelegenen Feldweg, stieg aus und flüchtete auch in die Weinberge.Die jeweiligen Beifahrer dagegen blieben am Unfallort und konnten von der Streife angetroffen werden. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten auch die weiblichen Insassen festgestellt werden. Der Fahrer des Golfs konnte bisher nicht angetroffen, seine Identität jedoch inzwischen ermittelt werden. Der Beifahrer, welcher über Schmerzen im Rücken klagte, wollte nicht preisgeben wer die Fahrerin des Pkw war. Er muss sich deshalb wegen Strafvereitelung verantworten. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro. Das Polizeirevier Heilbronn sucht Zeugen, welche Angaben zum Unfall und insbesondere zur Fahrerin des Pkw DB machen können. Das Polizeirevier Heilbronn ist unter der Telefonnummer 07131/104-2500 erreichbar.

+++Cleebronn: Motorrad gegen Pkw – 2 Schwerverletzte

Am Sonntag, 09.06.2019, gegen 11:00 Uhr, befuhr ein 38-jähriger mit seinem Pkw Daimler-Chrysler die K 2069 vom Erlebnispark Tripsdrill kommend in Richtung Cleebronn. Im Kreuzungsbereich Katharinenplaisir wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er den auf der Kreisstraße 2069 aus Richtung Cleebronn kommenden 59-jährigen Motorradlenker. Das BMW Motorrad kollidierte ungebremst auf Höhe des B Holmen der Beifahrerseite mit dem Pkw. Der Motorradfahrer wurde über das Fahrzeugdach geschleudert und kam im Grünstreifen zum Liegen. Durch den Sturz wurde er, trotz Schutzhelm und Schutzkleidung, schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Die 31-jährige Beifahrerin im Pkw wurde ebenfalls schwer verletzt und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Das mitfahrende 8-jährige Kind im Pkw und der Pkw-Lenker wurden nicht verletzt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro.

+++Brackenheim-Hausen: Feuerwehreinsatz nach Garagenbrand

Eine Anwohnerin der Kelterstraße meldete am Sonntag um 20.20 Uhr der Feuerwehr Heilbronn einen Garagenbrand. In der mehrere Meter neben dem Wohnhaus freistehenden Garage war aus bislang nicht bekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell
unter Kontrolle. Der 57-jährige Bewohner des Anwesens wurde durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt. Nach der Erstversorgung wurde er durch das DRK ins Krankenhaus eingeliefert. Die Schadenshöhe wird mit ca. 30 000 bis 50 000 Euro beziffert. Das DRK bzw. die Johanniter-Unfall-Hilfe war mit drei Fahrzeugen vor Ort. Die Feuerwehr war mit 48 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz.

hjs

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.