Stadt und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: Einbrecher im Bürgerhaus
Gemmingen: Drei Beteiligte, zwei Verletzte
Bad Rappenau: Frechheit siegt?
Heilbronn: Gaffer zu Fuß
Bad Friedrichshall-Jagstfeld: Hoher Schaden durch Einbrecher
Neckarsulm: Mann belästigt Jugendlichen
Talheim: Schon wieder ungebetener Besuch
Bad Wimpfen: Frecher Diebstahl

+++Heilbronn-Böckingen: Einbrecher im Bürgerhaus

Ein Fenster des Böckinger Bürgerhauses brachen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch auf. Durch dieses gelangten sie ins Innere, wo sie drei Türen aufwuchteten. In der Gaststätte fanden sie Trinkgeldkassetten, in denen sich noch ein wenig Geld befand, das sie mitgehen ließen. Aus dem Aufenthaltsraum stahlen sie außerdem einen Kaffeevollautomaten der Marke Krups Durst scheinen sie auch gehabt zu haben, denn aus dem Kühlraum kamen drei Flaschen Whisky weg. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine. Hinweise auf verdächtige Personen oder ein Fahrzeug in der tatrelevanten nacht rund um das Bürgerhaus möchten dem Polizeirevier heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 1204060, gemeldet werden.

+++Gemmingen: Drei Beteiligte, zwei Verletzte

Zwei Verletzte waren die Folge eines Unfalls am Mittwochmittag in Gemmingen. Ein 19-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf die Schwaigerner Straße und bemerkte offenbar zu spät, dass eine vor ihm fahrende 72-Jährige ihren VW Touran verkehrsbedingt abbremsen musste. Durch die Wucht des Aufpralls des Golfss gegen das Heck des Tourans wurde dieser auf den davor befindlichen VW Polo einer 22-Jährigen geschoben. Die beiden Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.

+++Bad Rappenau: Frechheit siegt?

Richtig frech kann man das Verhalten eines Unbekannten nach einem Unfall am Donnerstagmorgen in Heilbronn bezeichnen. Der Mann fuhr mit seinem Auto gegen 7.30 Uhr in der Dammstraße rückwärts aus einer Hofeinfahrt und übersah dabei den Opel Corsa einer gerade vorbei fahrenden 48-Jährigen. Der Unfallverursacher erklärte, dass man keine Polizei brauche und übergab der Frau eine Versicherungsdoppelkarte. Es stellte sich heraus, dass der auf der Doppelkarte aufgeführte PKW nicht bei der Versicherung versichert ist und dass auch die darauf genannte Person kein Versicherungsnehmer dieses Unternehmens sei. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von über 2.000 Euro. Die Ermittlungen gehen dauern an.

+++Heilbronn: Gaffer zu Fuß

Einen Gaffer zu Fuß musste die Polizei am Mittwochvormittag in seine Schranken weisen. Die Beamten waren im verkehrsberuhigten Bereich des Marrahauses mit der Aufnahme eines Unfalls mit einem verletzten Fußgänger beschäftigt, als der offensichtlich angetrunkene Mann an die Unfallstelle kam und mit seinem Handy filmte. Er wurde darauf hingewiesen, dass er damit aufhören müsse. Er ging zunächst weg, drehte sich allerdings nach ein paar Metern wieder um und filmte weiter. Daraufhin wurden die Polizisten tätig. Der 34-Jährige erhielt einen Platzverweis. Der Fußgänger erlitt leichte Verletzungen bei einem Zusammenprall mit einem in Schrittgeschwindigkeit fahrenden PKW
und musste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden.

+++Bad Friedrichshall-Jagstfeld: Hoher Schaden durch Einbrecher

Sachschaden von fast 3.000 Euro richteten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in Bad Friedrichshall-Jagstfeld an. Die Täter versuchten zunächst die Seitentüre einer Gastätte in der Offenauer Straße aufzubrechen, was ihnen allerdings nicht gelang. Danach wuchteten sie
die Haupteingangstür auf und gelangten durch diese ins Lokal. Dort öffneten sie mit brachialer Gewalt einen Spielautomaten auf und leerten diesen. Ebenfalls in der Nacht zum Mittwoch drangen Unbekannte gewaltsam in ein Kebaphaus in der Hauptstraße ein. Dort stahlen sie etwas Wechselgeld. Außerdem versuchten sie, zwei Geldspielautomaten aufzubrechen. Aufgrund der Vorgehensweise schließt die Polizei nicht aus, dass der Einbruch im Zusammenhang mit gleichliegenden Taten in Bad Wimpfen und Gundelsheim stehen. Da die Polizei davon ausgeht, dass die Täter noch andere Gaststätten „besuchen“ werden, wird gebeten, auf verdächtige Personen, die eventuell Lokale mit Spielautomaten ausspähen, zu achten. Von verdächtigen Fahrzeugen sollte das Kennzeichen der Polizei gemeldet werden. Verdächtige Beobachtungen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Offenauer Straße in Jagstfeld sollten unter der Telefonnummer 07136 98030 dem örtlichen Polizeiposten mitgeteilt werden.

+++Neckarsulm: Mann belästigt Jugendlichen

Zu Fuß war ein 17-Jähriger am Mittwochmorgen, kurz vor 7.30 Uhr in der Neckarsulmer Wilhelmstraße unterwegs. Im Bereich der Kreuzung mit der Heilbronner Straße kam plötzlich aus einer Grundstücksausfahrt ein Mann zu Fuß heraus und packte den Jugendlichen an der Jacke. Dann sagte er zu ihm: „Bleib hier, du Süßer.“ Der 17-Jährige konnte sich jedoch losreißen und in Richtung Bahnhof wegrennen. Der Unbekannte verfolgte ihn nur kurz und verschwand dann. Er wurde beschrieben als etwa 30 bis 40 Jahre alter, 1,70 bis 1,80 Meter großer Mann mit einer
normalen Statur. Er hat dunkle Haare und trug zur Tatzeit einen Vollbart. Er sprach akzentfrei Deutsch. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

+++Talheim: Schon wieder ungebetener Besuch

Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro richteten Unbekannte in der Nacht zum Montag bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Lauffener Straße in Talheim an. Die Täter brachen eine Haustür und danach die Gaststättentür auf. Im Lokal wuchteten sie beide Geldspielautomaten auf und steckten das darin befindliche Geld ein. Erst im Herbst waren Einbrecher in der Gaststätte. Verdächtige Beobachtungen in der Nacht zum Montag, in der Zeit zwischen Mitternacht und 6.30 Uhr, möchten unter der Telefonnummer 07131 644630 dem Polizeiposten Untergruppenbach mitgeteilt werden.

+++Bad Wimpfen: Frecher Diebstahl

Recht frech ging ein Dieb in Bad Wimpfen vor. Bereits am vergangenen Montag hielt ein 72-Jähriger kurz nach 19 Uhr mit seinem Mercedes in der Bad Wimpfener Lammgasse an, um seinen Enkel zum Tennistraining abzuholen. Der Großvater öffnete die Heckklappe seines Autos und ging ins Haus, um die Tasche des Enkels zu holen. Als er wieder zum PKW zurückkam, fehlte seine Tennistasche. Der 17-jährige Enkel kam gerade mit dem Fahrrad angefahren. Er hatte einen Mann mit einer Tennistasche gesehen, verfolgte diesen noch, verlor ihn aber aus den Augen. Bei der Tennistasche handelt es sich um eine blaue Tasche der Marke Pacific. In ihr waren drei Tennisschläger und, was schlimmer war, ein Umschlag mit Bargeld sowie der Geldbeutel des Bestohlenen. Der Dieb wurde beschrieben als 40 bis 50 Jahre alter, etwa 1,85 Meter großer Mann mit einer schlanken Statur. Er hatte einen leichten Bart und eine Glatze. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeans, einem schwarzen T-Shirt und dunklen Schuhe. Wem der Mann auch gegen 19.15 Uhr in der Bad Wimpfener Lammgasse oder der Neutorgasse aufgefallen ist oder wer andere Hinweise geben kann, möchte sich mit dem Polizeiposten Bad Wimpfen, Telefon 07063 93340, in Verbindung setzen.

hjs

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.