Heilbronn: Erster Sicherheits- und Fahndungstag des
Polizeipräsidiums Heilbronn
Stadtgebiet Heilbronn:
Heilbronn (ots) – Neckarsulm: Frecher Diebstahl
Ilsfeld/Schozachtal/Talheim: Tiersterben in der Schozach – Warnung
Schwaigern – Unfall mit mehreren Verletzten

+++Heilbronn: Erster Sicherheits- und Fahndungstag des Polizeipräsidiums Heilbronn

Unter Federführung der Kriminalpolizei führte das Polizeipräsidium Heilbronn am Donnerstag zwischen 10 und 21 Uhr im Stadtgebiet Heilbronn, auf den Zu- und Abfahrtswegen des öffentlichen Nahverkehrs sowie auf den angrenzenden Bundesautobahnen gezielte Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen durch. „Die Sicherheit im öffentlichen Raum ist nicht nur strategischer Handlungsschwerpunkt der Polizei Baden-Württemberg, sondern darüber hinaus priorisiertes Ziel unserer konkreten operativen Maßnahmen im Polizeipräsidium Heilbronn“, sagte Thomas Schöllhammer, Leiter der Kriminalpolizei Heilbronn. In einem taktisch breitgefächerten und behördenübergreifenden Ansatz waren heute neben einer Vielzahl an Polizeikräften der Schutz- und Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Heilbronn auch der Zoll, die Bundespolizei und das Gewerbeaufsichtsamt sowie zahlreiche Fahndungs- und Kontrollkräfte weiterer Polizeipräsidien und des Polizeipräsidiums Einsatz in die Fahndungsmaßnahmen eingebunden. Im Rahmen einer groß angelegten Kontrollstelle auf dem Gelände der Verkehrspolizeidirektion in Weinsberg wurden insbesondere im Hinblick auf die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität eine Vielzahl an Personen und Fahrzeugen kontrolliert. Darüber hinaus erfolgten im Stadtgebiet Heilbronn gezielte Fahndungskontrollen, insbesondere in Gaststätten und Casinos, auf öffentlichen Plätzen, im Bereich der Prostitution und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Das vernetzte Zusammenwirken der
Sicherheitsakteure der Landespolizei Baden-Württemberg, des Zolls und der Bundespolizei fand im Rahmen der Sicherheitskooperation Baden-Württemberg statt. Entsprechend der Polizeilichen Kriminalstatistik des Jahres 2018 gilt das Zuständigkeitsgebiet des Polizeipräsidiums als eine der sichersten Regionen in Baden-Württemberg, der Stadtkreis Heilbronn rangiert dabei sogar auf dem Platz des sichersten Stadtkreises im Land. Neben einer insgesamt positiven Gesamtschau des Jahres 2018 ergeben sich nach wie vor Handlungsfelder, wie beispielsweise die Zunahme von Körperverletzungen im öffentlichen Raum, die ein kontinuierliches polizeiliches Entgegenwirken erfordern. „Insofern ist es – auch im Hinblick auf die anstehende Bundesgartenschau – oberster Anspruch des Polizeipräsidiums Heilbronn, diesen Spitzenplatz auch in den nächsten Jahren zu behaupten und auf den bestehenden Handlungsfeldern kontinuierlich Verbesserungen herbeizuführen“, so Polizeipräsident Hans Becker. Bilanz: Autobahn: Bei 278 kontrollierten Fahrzeugen mit 476 Personen wurden rund 40 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige gebracht. Hierunter fielen 23 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und zwei Verstöße gegen das Waffengesetz. Zwei Personen waren aufgrund eines Haftbefehls zur Fahndung ausgeschrieben
und konnten festgenommen werden.

+++Stadtgebiet Heilbronn:

Von 486 kontrollierten Personen wurden 44 Personen zur Anzeige gebracht. Auffällig waren hierbei vor allem rund 30 Verstöße in Gaststätten und Spielcasinos sowie mehrere jugendschutz-und arbeitsrechtliche Verfehlungen. Im Rahmen einer gemeinsamen Personenkontrolle mit der Bundespolizei in einem Nahverkehrszug konnten rund 60 Gramm Marihuana bei einem jungen Mann sichergestellt werden. Über den gesamten Einsatztag hinweg konnten insgesamt fünf mittels Haftbefehl gesuchte Personen festgenommen werden.

+++Heilbronn (ots) – Neckarsulm: Frecher Diebstahl

Recht frech ging ein Dieb in Neckarsulm vor. Bereits am vergangenen Montag hielt ein 72-Jähriger kurz nach 17 Uhr mit seinem Mercedes in der Neckarsulmer Lammgasse an, um seinen Enkel zum Tennistraining abzuholen. Der Großvater öffnete die Heckklappe seines Autos und ging ins Haus, um die Tasche des Enkels zu holen. Als er wieder zum PKW zurückkam, fehlte seine Tennistasche. Der 17-jährige Enkel kam gerade mit dem Fahrrad angefahren. Er hatte einen Mann mit einer Tennistasche gesehen, verfolgte diesen noch, verlor ihn aber aus den Augen. Bei der Tennistasche handelt es sich um eine blaue Tasche der Marke Pacific. In ihr waren drei Tennisschläger und, was schlimmer war, ein Umschlag mit Bargeld sowie der Geldbeutel des Bestohlenen. Der Dieb wurde beschrieben als 40 bis 50 Jahre alter, etwa 1,85 Meter großer Mann mit einer schlanken Statur. Er hatte einen leichten Bart und eine Glatze. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeans, einem schwarzen T-Shirt und dunklen Schuhe. Wem der Mann auch gegen 19.15 Uhr in der Neckarsulmer Lammgasse oder der Neutorgasse aufgefallen ist oder wer andere Hinweise geben kann, möchte sich mit dem Polizeiposten Bad Wimpfen, Telefon 07063 93340, in Verbindung setzen.

+++Ilsfeld/Schozachtal/Talheim: Tiersterben in der Schozach – Warnung

Wegen eines umfachreichen Tiersterbens in der Schozach aufgrund einer Gewässerverunreinigung bei Ilsfeld kam es am Donnerstag zu einem Großeinsatz in diesem Bereich. Die Meldung ging bereits am Morgen, gegen 9 Uhr ein, sofort rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Spezialisten des Polizeipräsidiums vom Arebitsbereich Umwelt aus. Inzwischen ist klar, dass zwischen der Einmündung des Gruppenbachs in die Schozach bis zum Tauchsteinsee bei Talheim offensichtlich alle Lebewesen, einschließlich der Wasservögel, verendet sind. Was der Auslöser der Katastrophe ist und wer Verantwortlicher sein könnte, ist unklar. Die Ermittlungen hierzu laufen, die Polizei rechnet am heutigen Donnerstag allerdings nicht mehr mit sicheren Ergebnissen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren sind mit einer Stärke von über 80 Frau und Mann vor Ort. Es wird versucht zu verhindern, dass sich das Tiersterben weiter ausbreitet. Nach den ersten Erkenntnissen bestand für das Trinkwasser bislang keine Gefahr. Dies wird allerdings weiterbeobachtet. Falls sich eine Gefahr für die Bevölkerung ergeben sollte, wird eine entsprechend. Warnung veröffentlicht. Allerdings sollte dringend beachtet werden, dass unterhalb von Ilsfeld kein Wasser aus der Schozach entnommen wird und dass keine Kinder am Bach spielen sollten. Auch Hunde sollten nicht aus dem Bach trinken, da schon mehrere tote Wasservögel gefunden wurden und es eine Meldung gibt, dass auch ein Reh verendet sein soll.

+++Heilbronn Schwaigern – Unfall mit mehreren Verletzten
Die Rettungsleitstelle Heilbronn verständigte heute gegen 18.00 Uhr die Leitstelle der Polizei, dass sich zwischen Schwaigern und Stetten ein schwerer Verkehrsunfall ereignet haben soll. Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 19-jähriger Lenker eines Pkw Citroen die Kreisstraße 2160 von Stetten kommend in Richtung Schwaigern. Im Bereich der Lachenhöfe verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich der Pkw auf der regennassen Fahrbahn und kam ca. 11 Meter neben dem Straßenrand in einer Ackerfläche zum Stehen. Bei diesem Unfall erlitt ein 14-jähriger Mitfahrer Kopfverletzungen und wurde schwer verletzt. Der Fahrzeugführer und ein 14-jähriger Mitfahrer, sowie ein 11-jähriger Mitfahrer wurden leicht verletzt. Im Einsatz waren Feuerwehr und Rettungskräfte. Die Feuerwehr war mit Reinigungsarbeiten bis ca. 21.00 Uhr beschäftigt . Der verunfallte Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Alle Verletzten wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen in dieser Unfallsache führt die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, Telefon 07134/5130.

hjs

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.