Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: 25.000 Euro Sachschaden durch Kollision
Eppingen: Aus Unachtsamkeit hinten aufgefahren
Bad Rappenau: Audi übersehen
Eppingen-Adelshofen: Werkzeugdiebe unterwegs
Heilbronn: Duo mit Schlange verletzt drei Polizeibeamte
Heilbronn: Gartenhütte in Flammen
Heilbronn: Von flüchtendem BMW Cabrio-Fahrer gefährdet
Güglingen: Außenspiegel eines VW Transporters beschädigt
Möckmühl: Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht
Neckarsulm: Durch Balkontür eingestiegen
Offenau: Bargeld, Zigaretten und Schmuck erbeutet

+++Heilbronn: 25.000 Euro Sachschaden durch Kollision

Enormer Sachschaden und leichte Verletzungen bei drei Personen
sind das Resultat eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag auf
der Theodor-Heuss-Straße in Heilbronn-Klingenberg. Aus unbekannter
Ursache gelangte eine mit ihrem Dacia Lodgy aus Richtung Nordheim
kommende 55-Jährige kurz nach dem Ortsbeginn in den rechten
Grünstreifen. Dabei riss eine Antriebswelle des Autos ab. Das
Fahrzeug geriet außer Kontrolle und kollidierte mit dem
vorausfahrenden Opel Corsa einer 49-Jährigen. Durch den heftigen
Aufprall schob sich der Opel nach rechts von der Fahrbahn und stieß
gegen eine Straßenlaterne. Deren Mast bog sich komplett um. Die
beiden Fahrerinnen sowie ein 50-jähriger Beifahrer im Opel zogen sich
bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Rettungswagen brachten die
Personen vorsorglich in Krankenhäuser. Insgesamt entstand an den
Autos und der Straßenlaterne Sachschaden in Höhe von circa 25.000.

+++Eppingen: Aus Unachtsamkeit hinten aufgefahren

Mehr Aufmerksamkeit im Straßenverkehr hätte einen Auffahrunfall
auf der Heilbronner Straße in Eppingen verhindern können. An der
Ampel vor dem Kreisverkehr in der Theodor-Storm-Straße bemerkte ein
51-Jähriger am Samstagnachmittag zu spät, dass diese auf Rot
geschaltet hatte und ein Seat Ibiza aufgrund dessen bereits hielt.
Infolge fuhr der Ford S-Max des 51-Jährigen auf das stehende Auto
auf. Durch den Zusammenstoß wurden alle drei Insassen des Seat, der
21-jährige Fahrer sowie sein gleichaltriger Beifahrer und eine
17-jährige Mitfahrerin, leicht verletzt. Insgesamt entstand
Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro.

+++Bad Rappenau: Audi übersehen

Da ein 53-jähriger Peugeot-Fahrer am Samstagmittag einen Audi in
Bad Rappenau übersehen hatte, kam es zu einer Kollision auf der
Gundelsheimer Straße. Der Mann wollte von der Straße „Lange Mauer“
nach links in die Gundelsheimer Straße einfahren. Dabei missachtete
er die Vorfahrt des von links kommenden 26-jährigen Audifahrers.
Infolge entstand Sachschaden in Höhe von 8.500 Euro. Glücklicherweise
wurde niemand verletzt.

+++Eppingen-Adelshofen: Werkzeugdiebe unterwegs

Unklar ist bisher, wie Unbekannte im Zeitraum von Mittwochmittag
bis Samstagmorgen in ein umzäuntes Gelände an der Hilsbacher Straße
in Eppingen-Adelshofen eingedrungen sind. Gewaltsam öffneten sie im
Inneren ein Gartenhaus, zerstörten die Bewegungsmelder und einen
Schrank. Dann verschafften sie sich Zugang zu einer Halle sowie einem
Werkstattraum. Die Unbekannten flüchteten mit mehreren Werkzeugen und
Maschinen. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden in Höhe von circa
1.500 Euro. Der Wert des entwendeten Diebesguts ist noch nicht
bekannt. Zeugenhinweise gehen unter der Telefonnummer 07262/6095-0 an
das Polizeirevier Eppingen.

+++Heilbronn: Duo mit Schlange verletzt drei Polizeibeamte

Mit einer lebendigen Schlange haben ein 45-Jähriger und eine
35-Jährige am Samstagabend Aufsehen in einem Heilbronner
Schnellrestaurant erregt. Gegen 19.45 Uhr betraten die beiden das
Restaurant in der Sülmerstraße, wo sie Essen bestellen wollten.
Aufgrund des mitgebrachten Tieres kam es zu Streitigkeiten mit den
Mitarbeitern der Lokalität. Der Aufforderung das Restaurant zu
verlassen folgte die 35-Jährige zwar zunächst. Allerdings kehrte sie
nach kurzer Zeit ohne die Schlange zurück, wobei über den Verbleib
des Tieres bisher nichts bekannt ist, und zeigte sich gewalttätig
gegenüber den Mitarbeitern des Schnellrestaurants sowie einigen
Passanten. Dann weigerte sie sich den Ort zu verlassen. Bei der
anschließenden Prügelei mit dem Restaurantpersonal beteiligte sich
auch der 45-Jährige wieder. Als das aggressive Duo die Lokalität
schließlich verletzt und blutverschmiert verließ, soll es auf der
Straße noch auf Jugendliche losgegangen sein. Es folgte eine
sofortige Fahndung, wobei die Polizeibeamten die beiden gesuchten
Personen im Bereich der Mannheimer Straße stellten. Dort gingen die
zwei aufgebracht auf die Polizisten los. Der Aufforderung stehen zu
bleiben oder sich auszuweisen, kamen die beiden nicht nach. Mittels
einfacher körperlicher Gewalt überwältigten die Polizeibeamten die
Unruhestifter, wobei diese sich erheblich wehrten und dabei drei
Polizisten verletzten. Beide Personen waren leicht alkoholisiert.
Die Polizeibeamten nahmen den 45-Jährigen schließlich in Gewahrsam.
Er durfte die Nacht in einer Zelle verbringen. Seine Begleiterin
musste aufgrund von gesundheitlichen Problemen vorsorglich mit einem
Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nachdem sie sich
beruhigt hatte, konnte sie dieses verlassen.

+++Heilbronn: Gartenhütte in Flammen

Eine Gartenhütte einer Kleingartenanlage an der
Robert-Bosch-Straße in Heilbronn hat in der Nacht auf Samstag aus
unbekannter Ursache Feuer gefangen. Eine Anwohnerin meldete den Brand
gegen 3.40 Uhr. Infolge kam es zu einem Einsatz von Polizei und
Feuerwehr. Diese war bei den Löscharbeiten mit vier Fahrzeugen vor
Ort und verhinderte, dass das Feuer auf angrenzende Bäume überschlug.
Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

+++Heilbronn: Von flüchtendem BMW Cabrio-Fahrer gefährdet

Nach der rücksichtlosen Fahrt eines 21-Jährigen mit seinem BMW
Cabrio durch Heilbronn sucht die Polizei einen Passanten als
wichtigen Zeugen, der am Freitagabend auf der Höhe der Bergstraße 23
gefährdet wurde. Der junge Fahrer war einer Streifenwagenbesatzung
aufgefallen, als er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der
Straße „Am Wollhaus“ nach links in die Wilhelmstraße einbog. Die
Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf, woraufhin der 21-Jährige
noch weiter beschleunigte. Obwohl die Ampel rot zeigte, bog der
Fahrer nach rechts in die Innsbrucker Straße ein. Schließlich fuhr er
in die Bergstraße, wo er nur knapp an dem unbekannten männlichen
Passanten vorbei fuhr. An der Rollwagstraße hielt der 21-Jährige
schließlich an, wo die Polizeibeamten ihn einholten. Er muss nun mit
einer Anzeige rechnen. Der gesuchte Passant wird gebeten, sich als
wichtiger Zeuge unter der Telefonnummer 07131/104-2500 beim
Polizeirevier Heilbronn zu melden.

+++Güglingen: Außenspiegel eines VW Transporters beschädigt

Einfach weitergefahren ist am Freitagvormittag ein unbekannter
Unfallverursacher in Güglingen-Frauenzimmern. Zuvor war es durch ihn
in der Brackenheimer Straße zu einer Beschädigung des linken
Außenspiegels eines VW Transporters gekommen, dessen Fahrerin gerade
die Post austeilte. Nun sucht die Polizei nach einem schwarzen
Kastenwagen, dessen unbekannter Fahrer möglicherweise wichtige
Zeugenhinweise liefern kann. Er und weitere Zeugen werden gebeten,
sich unter der Telefonnummer 07133/209-0 beim Polizeirevier Lauffen
zu melden.

+++Möckmühl: Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht

Eine Alarmanlage hat einen unbekannten Einbrecher aus einem
Einfamilienhaus im Möckmühler Schwärzweg vertrieben. Der Unbekannte
hatte sich am Samstagabend gewaltsam über die Terrassentür Zutritt zu
dem Gebäude verschafft. Durch das Öffnen der Tür löste die
Alarmanlage aus, woraufhin der Eindringling die Flucht ergriff. Nach
bisherigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet.

+++Neckarsulm: Durch Balkontür eingestiegen

Durch eine Balkontür sind Unbekannte in der Nacht auf Samstag
gewaltsam in eine Wohnung in der Uhlandstraße in Neckarsulm
eingestiegen. Im Inneren des Gebäudes durchwühlten sie sämtliche
Schränke. Sie flüchteten unerkannt. Bislang ist unklar, ob die
Eindringlinge etwas entwendeten. Zeugenhinweise nimmt das
Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132/9371-0
entgegen.

+++Offenau: Bargeld, Zigaretten und Schmuck erbeutet

Die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Offenauer
Mörikestraße war am Freitag Ziel von unbekannten Einbrechern.
Gewaltsam verschafften sich die Eindringlinge im Zeitraum von 5.40
Uhr bis 14.10 Uhr durch eine Terrassentür Zutritt in die
Räumlichkeiten. Dann durchstöberten sie sämtliche Schränke. Mit
Bargeld, Zigaretten und Schmuck flüchteten sie. Der Wert des
Diebesguts ist bisher nicht bekannt. Unter der Telefonnummer
06269/41041 nimmt der Polizeiposten Gundelsheim Zeugenhinweise zu dem
Vorfall entgegen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.