Bad Rappenau/Heilbronn: Feuerwehreinsätze wegen
brennender Fahrzeuge
Heilbronn: Bier zum Frühstück, Gewahrsam zum Mittag
Eppingen/Neckarsulm: Falsche Polizeibeamte, falsche Enkel
Kirchardt: Geflohen, statt die Polizei zu rufen
Heilbronn: Wer hatte grün?
Heilbronn: Durch ein Garagentor eingestiegen
Heilbronn: Mindestens sechs Fahrzeuge zerkratzt
Lauffen am Neckar: Daimler-Benz zerkratzt
Gundelsheim: Leichtkraftrad fährt auf E-Bike auf
Neuenstadt am Kocher / Kochertürn: 700 Kilo-Rüttelplatte gestohlen
Heilbronn/Neckarsulm: Zweimal Schaden, zweimal geflüchtet
Bad Friedrichshall/Kochendorf: Pkw zerkratzt
Abstatt/Ilsfeld/Flein: Versuchte und gelungene Einbrüche

+++Bad Rappenau/Heilbronn: Feuerwehreinsätze wegen brennender Fahrzeuge

In Bad Rappenau und Heilbronn haben am Mittwoch zwei Fahrzeuge
unabhängig voneinander gequalmt beziehungsweise Feuer gefangen.
Aufmerksame Zeugen verständigten in beiden Fällen die Polizei und die
Feuerwehr. Gegen 14.45 Uhr stieg Rauch aus dem Motorraum eines VW auf
einem Parkplatz an der Saarlandstraße in Heilbronn. Als Polizei und
Feuerwehr vor Ort waren, stellte sich heraus, dass ein auf dem
Motorblock vergessener Lappen Feuer gefangen hatte. Die Einsatzkräfte
entfernten den Störkörper und löschten den Brand. Auch in Bad
Rappenau mussten Blaulicht-Fahrzeuge ausrücken. Gegen 18.15 Uhr stand
das Fahrzeuginnere eines Klein-Lkw in Flammen. Der Brand erlosch noch
vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte. Offenbar ist ein technischer
Defekt an dem Ford die Ursache für das Feuer.

+++Heilbronn/Böckingen: Bier zum Frühstück, Gewahrsam zum Mittag

Weil ein alkoholisierter Gast einer Bäckerei in der Klingenberger
Straße in Böckingen die Kundschaft und Mitarbeitenden anpöbelte und
beleidigte, kam eine Streifenwagenbesatzung vor Ort. Die 32-Jährige
hatte sich nach einem Kneipenaufenthalt Mittwochfrüh gegen 5 Uhr noch
ein Bier in der Bäckerei gegönnt. Als sie dann störend auffiel und
auf den Boden spuckte, kam sie einem ausgesprochenen Hausverbot nicht
nach. Auch nach Ankunft der Polizeibeamten nahm sie den Platzverweis
nicht ernst und kehrte immer wieder zur Örtlichkeit zurück. Aus
diesem Grund nahmen die Polizisten die Dame in Gewahrsam.

+++Eppingen/Neckarsulm: Falsche Polizeibeamte, falsche Enkel

Nachdem es am Dienstagabend zu zahlreichen Anrufen von Betrügern
bei Seniorinnen und Senioren in Eppingen und Neckarsulm kam, warnt
die Polizei eindringlich vor den dreisten Maschen der Unbekannten am
Telefon. Egal ob angeblicher „Polizeibeamter“ oder „Enkel“ – Seien
Sie skeptisch bei Anrufern, die sich nicht selbst mit Namen
vorstellen oder Sie unter Druck setzen und verunsichern wollen. Geben
Sie niemals Informationen über Ihre persönlichen oder finanziellen
Verhältnisse preis. Überweisen oder übergeben Sie niemals Geld an
unbekannte Personen, auch nicht, wenn sich diese als vermeintliche
„Polizeibeamte“ oder „Verwandte“ ausgeben. Sollte Ihnen ein Anruf
verdächtig erscheinen, verständigen Sie umgehend die „echte“ Polizei
über 110.

+++Kirchardt: Geflohen, statt die Polizei zu rufen

Nachdem ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug einen geparkten
Renault Megane in der Daimlerstraße in Kirchardt beschädigt hat,
entfernte er sich einfach von der Unfallstelle. Der Vorfall ereignete
sich offenbar am Mittwoch, im Zeitraum von 10.10 bis 10.20 Uhr. Nun
sucht das Polizeirevier Eppingen nach Zeugen, damit die
Fahrzeughalterin nicht auf dem Schaden in Höhe von 1.000 Euro sitzen
bleibt. Hinweise werden erbeten unter der Telefonnummer 07262 60950.

+++Heilbronn: Wer hatte grün?

Nach dem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge am Mittwochabend auf der
Kreuzung Austraße/Rötelstraße sucht die Polizei nach Zeugen, die
Hinweise zum Unfallhergang geben können. Ein 28-Jähriger war mit
seinem Opel Astra gegen 22 Uhr auf der Rötelstraße in Richtung
Austraße unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhr ein 30-Jähriger mit
seinem Smart die Austraße aus Richtung Neckarsulm kommend in Richtung
Heilbronner Stadtmitte. Beide behaupten, bei grün über den
Ampelbereich gefahren zu sein. Insgesamt entstand circa 7.000 Euro
Sachschaden. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier
Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 1042500, zu melden.

+++Heilbronn: Durch ein Garagentor eingestiegen

Durch ein Garagentor haben sich Unbekannte Zugang zu einem
Wohnhaus in der Einsteinstraße in Heilbronn verschafft. Der Einbruch
ereignete sich im Zeitraum vom 17. bis 23. Januar. Im Inneren
hebelten die Eindringlinge eine Wohnungstür auf. Derzeit ist noch
nichts über das mögliche Diebesgut bekannt. Zeugen, die Hinweise zur
der Tat geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier
Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 1042500, zu melden.

+++Heilbronn: Mindestens sechs Fahrzeuge zerkratzt

An mehreren Fahrzeugen in Heilbronn haben Unbekannte am Dienstag
oder Mittwoch Kratzer im Lack hinterlassen. Im Zeitraum von 16 bis 17
Uhr beschädigten Unbekannte am Dienstag einen BMW auf einem
Discounterparkplatz an der Neckarsulmer Straße in Heilbronn. Hinweise
dazu werden unter der Telefonnummer 07131 1042500 beim Polizeirevier
Heilbronn erbeten. Ab Dienstag, gegen 18 Uhr, zerkratzten Unbekannte
mit einem unbekannten Gegenstand mindestens fünf geparkte Fahrzeuge
in der Lixstraße. Mittwochmorgens bemerkten die Geschädigten die
Beschädigungen gegen 8 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich beim
Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt, unter der Telefonnummer 07131
6437600, zu melden.

+++Lauffen am Neckar: Daimler-Benz zerkratzt

Die Hintertüre eines Daimler-Brenz hat ein Unbekannter im Zeitraum
vom 19 bis 23. Januar in der Gradmannstraße in Lauffen zerkratzt. Der
entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise werden
unter der Telefonnummer 07133 2090 an das Polizeirevier Lauffen
erbeten.

+++Gundelsheim: Leichtkraftrad fährt auf E-Bike auf

Zu einem Unfall zwischen einem E-Bike- und einem
Leichtkraftrad-Fahrer kam es am Mittwochmittag an der Kreisstraße in
Gundelsheim. Der 73-Jährige überkreuzte die Kreisstraße vom Radweg
aus Richtung Untergriesheim/Heuchlinger Wehr kommend. Von hinten fuhr
ihm ein aus Richtung Obergriesheim kommender 16-Jähriger mit seinem
Leichtkrad hinten auf. An der Unfallstelle befindet sich eine
Gefällstrecke. Der Kradfahrer kam zu Fall, der E-Biker stürzte auf
den Gehweg. Dabei zogen sich beide Männer leichte Verletzungen zu.
Zur Untersuchung wurde der 16-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

+++Neuenstadt am Kocher / Kochertürn: 700 Kilo-Rüttelplatte gestohlen

Viel Aufwand haben Unbekannte vermutlich betrieben, um eine circa
700 Kilogramm schwere Rüttelplatte von einem frei zugänglichen
Firmengelände an der Holderstraße in Kochertürn zu entwenden. Für den
Diebstahl benötigten sie wahrscheinlich einen Kran oder einem
Klein-Lkw mit Kranaufsatz. Der Vorfall ereignete sich bereits im
Zeitraum vom 20. Dezember 2017 bis zum 11. Januar 2018. Zeugen, die
die schwere Ladung verschwinden sehen haben, werden gebeten, sich
beim Polizeiposten Neuenstadt, unter der Telefonnummer 07139 47100,
zu melden.

+++Heilbronn/Neckarsulm: Zweimal Schaden, zweimal geflüchtet

Zwei Unfallfluchten beschädigten das Polizeirevier Neckarsulm. In
einem Parkhaus in der Stiftsbergstraße in Neckarsulm oder auf dem
Parkdeck eines anderen Neckarsulmer Supermarktparkplatzes blieb eine
unbekannte Person am Dienstag, im Zeitraum von 8 bis 22 Uhr, mit
ihrem Fahrzeug an einem Audi A4 hängen. Statt die Polizei zu rufen,
entfernte sie sich trotz dem Schadens in Höhe von 750 Euro. Ähnlich
ging ein Unbekannter vor, der vermutlich beim Ein- oder Ausparken
einen parkenden Mercedes-Benz auf einem Parkplatz eines Hotels an der
Sulmstraße in Neckarsulm beschädigte. Dabei entstand am Mittwoch im
Zeitraum von 7 bis 12.30 Uhr Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
Zeugenhinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, unter der
Telefonnummer 07132 93710.

+++Bad Friedrichshall/Kochendorf: Pkw zerkratzt

Mit einem bislang unbekannten Gegenstand haben Unbekannte einen
geparkten Pkw auf einem Discounterparkplatz an der
Bergrat-Bilfinger-Straße in Kochendorf beschädigt. Zeugen, die am
Dienstag, im Zeitraum von 17.45 bis 18.15 Uhr verdächtige
Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier
Neckarsulm, unter der Telefonnummer 07132 93710, zu melden.

+++Abstatt/Ilsfeld/Flein: Versuchte und gelungene Einbrüche

Nach drei Einbrüchen in Abstatt, Ilsfeld und Flein sucht die
Polizei nach möglichen Zeugen. Im Zeitraum von Sonntagmittag bis
Mittwochnachmittag brachen Unbekannte gewaltsam in ein Gartenhaus am
Höhenweg in Auenstein ein. Sie verschwinden unerkannt mit einem
entwendeten Fahrrad. Hinweise gehen an den Polizeiposten Ilsfeld,
unter der Telefonnummer 07062 915550. Auch in Abstatt verschafften
sich Unbekannte im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochmorgen
Zugang zu einer Feldscheune in der Grundstraße. Offenbar entwendeten
die Eindringlinge nichts. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500
Euro. An einem Wohnhaus in der Erlenbachstraße in Flein versuchten
Unbekannte offenbar in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch
einzubrechen. An mehreren Türen waren Hebelspuren zu erkennen.
Scheinbar misslang den Eindringlingen aber der Einbruch.
Zeugenhinweise der Einbrüche in Abstatt und Flein gehen an den
Polizeiposten Untergruppenbach, unter der Telefonnummer 07131 644630

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.